Kostenloser Versand ab 80€

8 Tipps für eine Laktosearme Ernährung

Laktoseintoleranz ist mittlerweile genauso wie die Glutenunverträglichkeit weit verbreitet und kommt immer häufiger vor. Bei einer Laktoseintoleranz wird der Milchzucker nicht vollständig oder überhaupt nicht verdaut, es kommt zu Symptomen wie Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall.

Um diese Beschwerden zu vermeiden, solltest Du natürlich in erster Linie auf Milchprodukte verzichten. Es gibt viele Produkte in einer laktosefreien Variante, so auch einige unserer Lebensmittel hier im Shop.

Wir geben dir im Folgenden einige Tipps mit auf den Weg, damit Du trotz deiner Unverträglichkeit deinen Alltag genießen kannst.

  1. Meide offensichtlich milchhaltige Produkte wie Käse, Milch und Sahne, damit deine Symptome nicht ausgelöst werden.
  2. Schaue dir im Supermarkt die Milchproduktregale genauer an: Es gibt genügend Alternativen, die aussehen und schmecken wie Milchprodukte, jedoch keine Laktose enthalten. Butter, als Beispiel, enthält nahezu keine Laktose, diese kannst Du nach wie vor wie gewohnt kaufen.
  3. Achte auf die Zutatenliste: Viele Produkte enthalten Spuren von Laktose bzw. Milchzucker, bei denen es nicht auf den ersten Blick klar ist. Zum Beispiel verbirgt sich auch in Fertiggerichten, Soßen, verarbeiteten Wurstwaren und Backwaren Laktose.
  4. Lasse dich ärztlich untersuchen: Um sicher zu gehen, dass deine Symptome nicht durch eine andere Unverträglichkeit oder Krankheit entstehen, lasse dies bei deinem Arzt abklären.
  5. Greife auf pflanzliche Milchsorten zurück: Hafermilch, Sojamilch, Kokosmilch. Diese sind von Natur aus laktosefrei und können eine gute Alternative zu Kuhmilch sein.
  6. Probiere dich aus: Einige Produkte wie Joghurt oder Kefir gelten als fermentierte Milchprodukte, bei denen der Milchzucker durch die Bakterien abgebaut wird. Dadurch enthält das Produkt weniger Laktose. Je nach Unverträglichkeitsstärke ist es gut möglich, dass Du diese Produkte verträgst.
  7. Nimm Laktase-Präparate ein: Um deiner Unverträglichkeit vorzubeugen: Durch Laktase wird die Laktose in den Lebensmitteln abgebaut. Diese Präparate sind vor dem Verzehr von laktosehaltigen Lebensmitteln einzunehmen, jedoch solltest Du auch hier zuvor mit deinem Arzt Rücksprache halten!
  8. Plane deine Mahlzeiten, achte auf Restaurantbesuche: Wenn Du deine Mahlzeiten im Voraus planst, kannst Du sicherstellen, immer genügend laktosefreie Alternativen zu Hause zu haben. Auch bei Restaurantbesuchen solltest Du darauf achten, dass das Gericht keine Laktose enthält.
Anmelden
Passwort zurücksetzen

Du hast dein Passwort vergessen? Kein Problem! Gib unten einfach deine E-Mail-Adresse ein und du erhältst einen Link zum zurücksetzen deines Passworts per Mail. Bitte schau auch im Spam Ordner nach.

WARENKORB 0

zukono Newsletter

Melde Dich zu unserem Newsletter an, um mehr über neue Produkte, Angebote und Neuigkeiten rund um das Thema Zuckerersatz zu erfahren!

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Fast geschafft, schau in Dein Postfach 😊

Mit der Anmeldung akzeptierst Du, dass Du regelmäßig E-Mails von uns erhältst. Du erhältst eine E-Mail, um Deine Anmeldung zu bestätigen.

zukono o